Suche

WERTSCHÄTZUNG


Monetäre Hilfe:
PayPal
KONTO;
WEBSHOP nutzen!
Danke dafür!

UNSER WEBSHOP

KLICK INS BILD

Im Jahr 2015 sind bislang vier Kornkreise erschienen, allesamt irrelevant. Ein 20m-Zeichen wurde im Jänner bei Guadalajara in Mexiko entdeckt, worüber nur eine unscharfe Aufnahme existiert und wenig in Erfahrung gebracht werden konnte, dann fand man Mitte März einen einfachen 50m-Mais-Kreis im Bundesstaat Santa Catarina im südlichen Brasilien mit chaotisch gebrochener Pflanzenlegung.


Anfang und Mitte April zeigten sich zwei weitere Kreise in jungem britischem Raps bzw. Gerste in zwei südlichen Grafschaften, ein 25m-Ring samt Ausleger mit stark zertretenen Pflanzen und ein kleines unregelmäßiges 15m-Mandala . Bei beiden Zeichen handelt es sich um eindeutige Fälschungen, was die daneben gegangenen Geometrien und physischen Ausführungen belegen. Es macht deshalb keinen Sinn sie optisch groß zu zeigen und damit zu gewichten, gerade auch weil einschlägig bekannte Webseiten wiederum alle Hinweise auf irdisches Machwerk ausblenden und die zugehörigen Konturgrafiken einfach gerade biegen, wodurch interessierte Kornkreislaien leider verwirrt werden...


Ausnahmsweise zeigen wir zu Beginn der Saison noch eine Analyse eines "Schrottzeichens", um Kornkreis-Laien aufzuzeigen, welcher Mumpitz auch in den Feldern zu finden ist. Dieser Firlefanz wird von Leuten mit Brettern (die diese auch vor dem Hirn zu haben scheinen) in die Pflanzen getreten, teils mit der Absicht, das echte Phänomen zu verwässern. Künftig werden wir (nahezu) nur noch von uns als authentisch erkannte Zeichen präsentieren.