Suche

WERTSCHÄTZUNG


Geld-Hilfe für
unsere Webseite:

Vereinskonto oder
PayPal-Günther

oder Konto-Günther
;
WEBSHOP nutzen!
Danke dafür!

UNSER WEBSHOP

KLICK INS BILD


Es ist uns erst vor wenigen Tagen eher "zufällig" gelungen, ein neues Foto von Jesus aus seinen beiden Kornkreisen von 2010 herauszufiltern. Wie mehrfach berichtet und gezeigt (siehe ARTIKEL bzw. INTERVIEW) erscheint aus den zwei nachgezeichneten und dann transparent überlagerten Punktrastern durch Weichzeichnung ein Jesusfoto, das der Abbildung auf dem so genannten Grabtuch von Turin entspricht. Wer es genau wissen will, kann das selbst auf seinem Computer nachvollziehen.

Nun haben uns immer wieder ältere Kornkreisfreunde, die keinen Computer haben, angesprochen, ob es auch eine physische Möglichkeit gäbe, sich diesen Beweis des Jesusfotos selbst vorzuführen. Wir haben also den Prototyp eines Jesus-Kornkreise-Punkteraster-Unscharfsteller entwickelt und beim Experimentieren mit LEDs einen Effekt entdeckt, den wir bisher nicht kannten und der ein gewisses Extra des cerealen Jesusfotos freigibt.

Wenn man nämlich den auf transparente Folie gedruckten Punktraster mit mehreren einzelnen LEDs hinterlichtet (in unserem Fall mit vier Stück), ergeben die jeweils etwas anders schräg durch den Punktraster fallenden Lichtquellen sozusagen eine versetzte Mehrfachbelichtung, die erstaunlicherweise eine neue Qualität des Gesichtsausdrucks von Jesus hervorbringt. Da unsere Experimentalvorrichtung noch etwas ungenau ist, ginge es noch besser, würden wir eine feiner justierbare physische Belichtungsapparatur bauen - dies kostet allerdings schätzungsweise € 500.- Wenn einige Freunde unserer Forschungsarbeit diesen Betrag zur Verfügung stellen könnten, werden wir ein Serienmodell entwickeln: ein kleines computerloses Beweis-Set im Taschenformat...