Suche

ZEICHEN 2018

WERTSCHÄTZUNG


Wir freuen uns
auf Spenden:
Konto und
 PayPal
WEBSHOP nutzen!

UNSER WEBSHOP

KK-TATTOOS


DETAILS und DESIGN

RESTE ZU HABEN!

Am Pfingstsonntag - 24. 6. - wurde bei Manton Drove nahe Marlborough in der südenglischen Grafschaft Wiltshire (langjährige Hauptgegend) eine 40 Meter große ornamentale Rosette in Gerste entdeckt. Das von einem Zentralkreis ausstrahlende 13-teilige Sternmuster wird von zwei Kreisringen samt vier kleinen daran angedockten Kreisflächen umgeben.


Die Entzerrung eines Drohnenfotos zur Vogelperspektive zeigt zwar leichte Unregelmäßigkeiten, die Ausführung und der spiralige Legefluß der Halme sind aber tadellos. Die ersten Studien zum strukturellen Aufbau und zur Hintergrundgeometrie weisen ebenfalls auf Authentizität hin. Leider hat der Bauer das Zeichen bereits einen Tag später zerstört, wodurch keine qualitativeren Helikopteraufnahmen mehr möglich sind.


Interessant am Design sind die vielfach eingelagerten Pyramidenkonturen (52°), welche sich erst durch die Dreizehnfältigkeit und den Orbit der Satellitenkreise ergeben, die den gleichen Durchmesser wie der Zentralkreis haben. Dass der eine Satellit aus dem Lot fällt scheint vorerst ein Fehler zu sein, macht aber bei näherer Betrachtung viel Sinn. Es dürfte sich - zumindest auf einer Betrachtungsebene - um den Querschnitt eines heiliggeometrischen Raumkörpers handeln, der spezielle Aspekte der Freien-Energie-Technologie andeutet.

Was in den letzten Wochen sonst noch geschah:

Nach den berichteten "Schrottzeichen" kamen die ersten holländischen Graskreise, wie immer etwas zerzaust aber dennoch interessanter Geometrie. Inzwischen sind es vier Graszeichen in der stets gleichen Gegend, zwei davon zusammen in einem Feld, wieder vorausgesehen vom Medium R.v.d.Broeke. Erschienen sidn sie am 28. 4.,sowie am 6. und 19. 5.


Weiters gab es erneut eine Serie von menschengemachten Pfuschzeichen:


8. Mai: In China erschien im District Fangshan im Weizen eine riesige Kopie eines britischen Rapskreises von 2009. Nur die Ausführung der Blütenblätter wortwörtlich ziemlich daneben.

10. Mai: In Italien ein einfacher Kreis in Gerste nahe Pinetto in den Abruzzen (ohne Bild).
12. Mai: Bei Yatesbury in Wiltshire wurde ein britisches Raps-Zeichen für eine TV-Serie schlampig nachgebaut (ohne Bild).


18. Mai: Am Stadtrand von Berlin wurde ein eklantanter Pfusch hingelegt. Ein pentagonales Sternzeichen aus 11 Kreisen hätte es werden sollen. die Ausführung zeigt etwas ziemlich anderes.
21. Mai: In den USA, nahe der Ortschaft Gray in Tennessee,  erschien eine eiernde Dreifach-Vesica, die bei Überlagerung mit der angepeilten Form schon beim Hinschauen uns "Geometern" weh tut.

Auch erwähnenswert: In ein kürzlich ausgestrahlten ZDF-Doku über "Deutschland von oben" wurde auch der fanstastische Kornkreis von Raisting in tollen Aufnahmen gezeigt, allerdings mit süffisant-dämlichen Kommentaren wie sie uns hinlänglich bekannt sind. Viele Journalisten sind einfach zu doof oder zu faul zum Recherchieren oder schlicht hinterhältig im Dienste ihrer Herren!!