Suche

RUNDBRIEFE 2-wöchig


RUNDBRIEFE 4-wöchig

>>> UNSERE EVENTS

Do. 21. 11., WIEN: INFO
So. 24. 11., WIEN,
           Workshop: 
INFO

UNTERSTÜTZUNG für


unser Engagement:
PayPal bzw. Konto:
herzlichen Dank!

EMPFEHLUNGEN

UNSER WEBSHOP

AWAKE2PARADISE


Ein Reiseführer ins Leben
Film v. Catharina Roland
Online:Vimeo; DVD:Kauf


Sie senden uns Liebe. Was im ersten Moment etwas romantisch oder pathetisch klingt, ist es nicht, sondern im Gegenteil dramatisch: Erstmals (in der neueren Erdgeschichte) wurde unsere Erde von einer außerirdischen Zivilisation geortet. Wir wurden von einem erdfernen Planeten eines anderen Sonnensystems gefunden. Und zwar durch unsere seit über 80 Jahren unabsichtlich ins All abgestrahlten Fernsehprogramme (Hochfrequenzsignale) wurde man auf uns aufmerksam. Diese technologisch offenbar weniger als wir, aber empathisch weit höher entwickelte Brüder- und Schwestern-Menschheit unserer Galaxie ist so bestürzt über die irdischen Zustände, dass sie uns seit Wochen ihre kollektiven Liebesschwingungen zur Harmonisierung unseres Chaos sendet.


Zum wohl ersten Mal, seit wir zurückdenken können, geschieht es, dass sich eine extraterrrestrische Kultur gemeinschaftlich auf den Planeten Erde und seine Menschheit liebevoll fokussiert, um uns ihre Freundschaft durch schwingungsmäßige Umarmung anzubieten. Genau das, wovor uns der sich noch vor Jahren wichtiggemacht habende Astrophysiker Steven Hawking (der niemals spirituelle Aspekte in Erwägung gezogen hat) immer wieder gewarnt hat, ist nun eingetreten - allerdings mit umgekehrten Vorzeichen. Zitat kurzgefasst: "Wir sollen keine Funkwellen ins All senden, weil uns dadurch 'böse' Aliens orten könnten, die wie manche Menschen nur Raub und Plünderung unserer Ressourcen im Auge hätten." Diese reine Angstmache - nur ein kleiner Teil der Menschheit auf dieser Erde ist agressiv - stellt sich nun praktisch sehr gegenteilig dar: Die uns entdeckt habende Spezies ist so liebevoll, dass sie uns sogar aus der Ferne bewusst mit ihrer kollektiven Ausstrahlung einhüllt, um uns aus Erbarmen auf dem Weg zu einer notwendenden geistigen Herzensevolution zu unterstützen.


Woher wir das wissen? Ein amerikanischer Qualitäts-Channel aus Nevada namens Steve Rother, der seit über 20 Jahren als Sprachrohr einer Gruppe hochentwickelter Wesen, die sich einfach "Die Gruppe" nennen, wirkt, hat die frohlocken lassende Sensation kürzlich durch sich fließen lassen. Seine umfangreiche spirituelle Lichtarbeit (gemeinsm mit seiner Frau Barbara) ist übrigens in sechs Büchern und 16 Sprachen dokumentiert. Aus der Übermittlung geht hervor, dass der  kosmische Empfang früherer TV-Ausstrahlungen die Ursache unseres Auffindens ist. Eine der ersten irdischen TV-Sendungen, die genug "Sendekraft" (Leistung) hatte, ins tiefe All zu gelangen, war die von Adolf Hitler 1936 gehaltene Eröffnungsrede zu den olympischen Spielen. Bis 1944 sind dann via Reichsfernsehen unentwegt kriegsverherrlichende Bilder und Töne gesandt worden! Kein Wunder, dass die Geschwisterspezies von der darin vorherrschenden Nazi-Agression geschockt war. Statt uns jedoch deshalb als kontaktunwürdig zu betrachten, senden sie uns - spirituell mehr als vorbildlich - ihre kollektiven Liebesbekundungen en masse! Sie haben Terra sogar "gechannelt", indem sie sich in das Bewusstseinsfeld unseres Planeten eingeklinkt haben.


Wir Erdmenschen hingegen haben trotz allen möglichen technischen und horrenden finanziellen Einsatzes nach 50 Jahren noch immer keine Spur einer Intelligenz im All gefunden. Trotz seiner abstrusen Drake-Gleichung wartet der Vater des SETI-Projekts noch immer auf ein intelligentes Funksignal aus den Tiefen des Universums - nicht realisierend, dass (inter-)galaktische Kommunikation eher mental als mittels technischer Frequenzen abläuft (Lichtgeschwindigkeit ist für größere Entfernungen einfach zu langsam), nämlich telepathisch auf der Herzebene und instant oder viel schneller als Licht. Das enorm geldverschwendende SETI-Programm ("Search for Extra-Terrestrial Intelligence") dient auch zur Ablenkung vom spirituellen Aspekt der interdimensionalen Kommunikation.


Inzwischen lauschen diese Astronomen auf enorm vielen Kanälen gleichzeitig nach Äußerungen von grünen Männchen, ohne schlauer zu werden. Denn wahre galaktische intelligenz hat keine Überschneidungen mit solch relativer technischer Niederfrequenz. Diesbezüglich wäre es für die agnostische Wissenschaft längst an der Zeit aufzuwachen, denn der schwingungsmäßige Aufstieg unseres Planeten schreitet stetig voran. Nicht nur unser Trabant, auch alle anderen Planeten unseres Sonnensystems zeigen (laut NASA) seit Jahrzehnten diesbezügliche Veränderungen.
Aber darüber, dass der Wandel des Klimas völlig andere Hauptursachen hat, nämlich insbesonders ein Ausdruck des Frequenzaufstiegs der "Materie" ist, wird in den Mainstream-Medien nicht berichtet - dann könnte ja die Menschheit nicht mit dem CO2-Klimaschwindel zur Kasse gebeten werden. Inzwischen werden gehirngewaschene Schülergruppen weltweit vor deren politischen Karren gespannt. Natürlich muss unsere gequälte Natur wieder natürlich werden und es ist gut, wenn sich die Jugend wieder mehr engagiert, allerdings sollte sie auch die trickreich präsentierten "Fakten" hinterfragen und bedenken, welcher Lobby sie da zuarbeitet: echter Umweltschutz statt Klima-Angstpropaganda ist angesagt! Tun wir was, dass dieser Spuk bald an uns vorüber geht.

Zum Thema Klima"schwandel" (schwindlig argumentierter Wandel) gibt es empfehlenswerte Vorträge vom Geisteswissenschafter Alex Burkart: YouTube-Kanal !


PS: Liebe LeserInnen, bitte beachten sie, daß unser Info-Service nur durch periodische Spenden am Leben erhalten wird: Verein CirculariumIBAN: AT60 6000 0005 1008 1137,  BIC: BAWAATWW  oder  über >> PayPal <<.
Herzlichen Dank.