Suche

RUNDBRIEFE 2-wöchig


RUNDBRIEFE 4-wöchig

INTERVIEWS mit JAY


UNTERSTÜTZUNG für


unser Engagement:
PayPal bzw. Konto:
herzlichen Dank!

UNSER WEBSHOP

GMUNDEN TUT MUNDEN

AWAKE2PARADISE


Ein Reiseführer ins Leben
Film v. Catharina Roland
Online:Vimeo; DVD:Kauf


Am 21. Juni zeigte sich bei Sparticles Wood (Grafschaft Surrey, südlich von London) in reifer Gerste das überraschende Bildnis einer auf einem Kreis sitzenden Riesenameise. Dass es eindeutig eine abstrahierte Ameise ist, zeigt sich an den zwei Fühlern, den sechs Beinchen und dem segmentierten Körper. Erstaunlicherweise ist das Gesamtzeichen exakt in einen Goldenen Schnitt und darin vernestete Quadrate eingebettet. Die Bedeutung der visuellen Botschaft kann auf vielerlei Ebenen gesehen werden.

Da ist zum Beispiel die figurale Ähnlichkeit mit der mexikanischen Honigameise, die in ihrem aufgeblähten Bauch Honig deponiert. Es könnte auch das Schlüpfen (Individuation) einer Ameise aus ihrem Ei anzeigen, als Allegorie zum Erwachen der Menschheit auf dem Planeten. Oder es zeigt die Zusammengehörigkeit auch der Ameise zur Ganzheit aller Dinge an. Es erschien übrigens schon 1997 eine Kornkreisameise in England und auf der peruanischen Nazca-Ebene gibt es ein Ameisen-Logo, das lange irrtümlich für eine Spinne gehalten wurde.