Suche

WERTSCHÄTZUNG


Monetäre Hilfe:
PayPal,
Konto1,
Konto2;
WEBSHOP nutzen!
Danke dafür!

UNSER WEBSHOP

KLICK INS BILD

R-R-see
Mitternacht vom 3. auf 4. Juni wurde in Holland erneut das paranomale Entstehen eines Kornkreises live aus nächster Nähe beobachtet. Das Medium Robbert van den Broeke fühlte wieder das Erscheinen eines Zeichens und machte sich mit seinem Freund Roy Boschmann nächtlich auf den Weg den visionären Ort des Geschehens zu suchen. Am vermeintlichen Feld angekommen, sahen sie schon aus dem Wagen einen strahlenden Lichtball sehr niedrig über dem Feld hin und her huschen und verschwinden. Im Feld war jedoch nichts von der fünfteiligen Formation zu sehen, die Robbert erahnte, dennoch spürten beide eine eigenartige elektrische Spannung im Feld, in das sie sich weiter hinein begaben. In dem Moment als Robbert sagte "Hier müßte es sein!" erschien direkt vor ihnen ein fußballgroßer brillanter Lichtball knapp über dem Weizen, der die ganze Fläche erleuchtete und elektrostatisches Knistern verursachte. Gleich darauf "öffneten" sich innerhalb einer Sekunde die fünf Kreisflächen ein paar Meter vor ihnen. Robbert konnte sogar noch kleine Lichtblitze zwischen den niedergelegten Halmen sehen. Weil sich die Energie so angenehm beschützend anfühlte blieben die beiden noch über eine Stunde im Feld. Weiterer Artikel ist auf grenz|wissenschaft-aktuell zu finden.
nl8-analyse-neu2Zudem besticht das bereits achte Zeichen der niederländischen Saison wiederum mit elegant tiefsinniger Hintergrundgeometrie. In der Konstruktion ergeben sich zwei perfekte Große Pyramiden mit 52 Grad Böschungswinkel, die verblüffender weise in einer Kreisfläche mit dem Durchmesser 52 m sitzen! Dazu kommt noch die einrahmende Fläche des Goldenen Schnitts. In der Ringstruktur der größten Kreisfläche sind noch weitere Geheimnisse enthalten, aber das würde hier zu weit führen. Übrigens misst ganz genau genommen die Pyramidensteigung 51 Grad 51 Minuten - denn die Zahl 51 beherbergt ein großes Mysterium: Wenn man zB. die Kreiszahl Pi 3,14159... mit 0,5151 multipliziert, ergibt sich daraus auf drei Stellen genau die Zahl Phi 1,618..., also der Goldene Schnitt! Das amerikanische Militär weiß davon und hat nicht ohne Grund ihr strenggeheimes Sperrgebiet "AREA 51" genannt (und darin auch - auf Satellitenbildern erkennbar - eine Pyramide mit wohl diesem Winkel gebaut)!
dorset-sussex
Zur gleichen Zeit ist in Südengland die wahrscheinlich vierte Fälschung in Folge zu bedauern. Ein sogar relativ gut ausgeführter "Fake" ist bei genauerer Erforschung doch überführt worden. Der in der Grafschaft Dorset gestaltete Labyrinth-"Humbug" hat keine relevante geometrische Aussage und wurde in Youtube zudem vom wegen Kornkreis-Landfrevels längst verurteilten notorischen Fälscher Matthew Williams promotet! Wenn man die Nachkonstruktion über die fotografische Vogelperspektive legt, erscheinen klar zu starke Abweichungen (im Bild türkis), wie sie in echten Zeichen nicht vorkommen.

Ein 50 m großer Einzelkreis in Gerste mit einem schönen Zentralwirbel ist zuvor noch Ende Mai in East Sussex erschienen. Geometrisch kann darüber nicht viel ausgesagt werden, eine untersuchende Begehung durch den Kornkreisforscher Andy Thomas deutet eher auf Echtheit hin. Solche Einzelkreise sind eine Art energetische Akupunktur, also ein Input in die lokalen Leylines.
viererblock-neuWährend wir diesen Artikel fertigstellten, kamen noch zwei Neuerscheinungen dazu: Eine archimedische Spirale (die leider aus dem Lot ist) mit darauf aufgefädelten Morsekodes, die uns sagen "No MORE WAR". Neben der fehlerhaften Ausführung gehen wir zudem nicht davon aus, dass uns eine kosmische Intelligenz solch eine Binsenweisheit übermitteln würde.

Die zweite Meldung von heute stammt aus Slovenien und zeigt trotz aller Einfachheit zumindest eine interessante Geometrie, wir warten noch auf bessere Aufnahmen für genauere Untersuchungen.